Elektronisches Türschloss

sicher & komfortabel

Elektronisches Türschloss Samsung

Die Firma Samsung wurde 1969 gegründet und hat 197 Niederlassungen in 84 Ländern. Der Hauptfirmensitz liegt bis heute in Seoul.

Seit einiger Zeit stellt Samsung elektronische Türschlösser her, die aufgrund neuester Technologien besondere Sicherheit bieten. Aufgrund steigender Einbruchsdelikte ist ein solches Türschloss längst nicht mehr nur Gewerbetreibenden vorbehalten. Auch Privatpersonen sichern ihre Wohnräume zum Schutz vor unliebsamen „Besuchern“ durch ein elektronisches Türschloss ab. Mittlerweile gibt es vielerlei Arten dieser Sicherheits-Schlösser.

Elektronisches Türschloss ohne Nebenwirkungen

Im Vergleich zu anderen Anbietern setzt Samsung bei der Herstellung elektronischer Türschlosser nicht nur auf die Sicherheit des Wohn-Objekts, sondern auch auf die Sicherung eines intakten Sicherheitssystems. Die beste Anlage nützt nichts, wenn sie durch einen Stromausfall außer Kraft gesetzt wird. Daher ist der Stromkreis dieser Türschlosser von Samsung derart stabil, dass selbst Stromschläge wirkungslos blieben.

Auch in einem anderen Punkt setzt Samsung auf doppelte Sicherheit. Das elektronische Türschloss von Samsung dient auch als Feuermelder. Sobald sich die Raumtemperatur stark aufheizt, wird ein Alarm ausgelöst, der die Bewohner warnt. Verschafft sich ein Unbefugter Zutritt, wird ebenfalls Alarm ausgelöst und die Tür verriegelt sich automatisch von innen. Diese ganzen Faktoren bieten nicht nur faktische Sicherheit – man fühlt sich auch sicherer.

Verschiedene Technologien für unterschiedliche Bedürfnisse

Das digitale Türschloss kann durch die Eingabe eines mehrstelligen Zahlencodes gesichert werden. Für verschwiegene Personen mit gutem Gedächtnis ist das auch eine gute Lösung. Neigt die Person aber zur Vergesslichkeit, wird es schwierig, denn sobald der Code dreimal falsch eingegeben wurde, verriegelt sich die Tür automatisch und ein Alarm wird ausgelöst. Neigt die betreffende Person zudem zur Redseligkeit und gibt den Zahlencode wilkürlich weiter, ist der Sicherheitsfaktor außer Kraft gesetzt, da niemand mehr weiß, wie viele Personen am Ende Einlass bekommen. Natürlich können diese Vorgänge behoben bzw.korrigiert werden, aber es bieten sich weitere Methoden an, das Türschloss zu sichern.

Der Fingerscan ist eine sichere Alternative, die einige Vorteile mit sich bringt:

  • man hat seinen „Sicherheitscode“ in Form seines Fingers automatisch dabei.
  • Straftaten Dritter in Form einer vorsätzlichen Amputation des gescannten Fingers sind zwecklos; nur der „lebende“ Finger bekommt Zutritt, da auch der Puls Teil des Fingerscanning ist.

Es sollten die Finger der rechten und linken Hand eingescant werden, falls ein Finger mal verletzt ist und nicht gelesen werden kann. Die Zeigefinger eignen sich gut für das Fingerprint.

Die Gesichtserkennung ist ebenfalls eine Möglichkeit – hier gibt es allerdings noch Irritationen.
Das Einstecktürschloss von Samsung funktioniert mittels eines Magnetfeldes. Dieses Schloss können auch Laien innerhalb von 45 Minuten einbauen. Das Einstecktürschloss kann durch

  • ..berühren des Magnetfeldes
  • ..durch die Eingabe eines Geheimcodes

..geöffnet werden.

Es können bis zu 20 Magnetschlüssel registriert werden. Von innen lässt sich diese Tür durch das Drehen eines Hebels öffnen. Durch einen besonderen Schließmechanismus entfällt das Abschließen; beim Hineingehen und Verschließen der Türe, verriegelt sie automatisch. Es ist zudem möglich, die Tür durch das Aktivieren eines besonderen Mechanismus für bestimmte Zeiträume (z.B.nachts) zu blockieren, das heißt, in dieser Zeit kommen auch keine „registrierten“ Personen hinein – die Tür lässt sich nicht öffnen!

Es ist bei allen Verfahren jederzeit möglich, bestimmte Personen wieder aus der Datenerfassung zu nehmen, wenn man ihnen keinen Einlass mehr gewähren möchte – genauso gut kann man die Daten jederzeit ergänzen.

Elektronische Türschlosser;Spielverderber für Einbrecher

Aufgrund der vielen positiven Eigenschaften eines solchen Türschlosses sind zukünftig Wohn-und Geschäftsräume doppelt gesichert- Einbruch: zwecklos!

Theme by Anders Norén

Impressum | Datenschutzerklärung